STARTSEITE  |  NEWS  |  PROFIL  |  PROJEKTE  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM  |  INTERN  |  

 
           
 

TRAINing Material in ORganisational KNOWledge Management for European ORganisations & Enterprises

Beschreibung:
Das Leonardo-da-Vinci-Pilotprojekt TRAINMOR–KNOWMORE zielte auf die Entwicklung eines Lernprogramms für die Einführung bzw. Verbesserung von Wissensmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen sowie in Organisationen.

In der heutigen Wissensgesellschaft wird über die Zukunft und den Erfolg von Unternehmen die Fähigkeit entscheiden, die wichtigste Ressource – das Wissen der Organisation – effektiv zu verwalten, zielgerichtet zu entwickeln und einzusetzen sowie Wissensverluste zu vermeiden.

Die Flut von neuen Informationen, die für Unternehmen oder Organisationen wichtig sein können (Wettbewerber, neue Produkte und Arbeitstechniken, betriebswirtschaftlich relevante Veränderungen in der Besteuerung, Verordnungen usw.) und die Unternehmen und Organisationen über unterschiedliche Informationskanäle täglich erreichen, müssen gefiltert, kategorisiert und so abgelegt werden, dass sie schnell auffindbar sind und allen betroffenen Personen zur Verfügung stehen. Zugleich sinkt die Halbwertzeit von Wissen immer mehr. Nicht mehr aktuelles Wissen muss also ausgesondert werden, Wissensbestände müssen ständig aktualisiert werden u.a.m.

In kleineren Unternehmen und Organisationen gibt es in der Regel aber keinen „Wissensverwalter“, der sich allein um diese Aufgaben kümmern könnte. Und so wie es effektive oder weniger effektive Wege zur Erledigung unumgänglicher Aufgaben gibt, kann die Arbeit mit Wissen in der Organisation chaotisch und zeitaufwändig oder eben effektiv und erfolgreich sein. Es ist folglich sinnvoll, grundlegende praktische Ansätze zum Wissensmanagement zu kennen und anzuwenden.

Gerade für kleine Firmen und Organisationen kann der Wissensverlust bei Ausscheiden eines Mitarbeiters schwerwiegende Folgen haben. Wie ist also vorzugehen, um solches Wissen zu bewahren?
Wissensmanagement bedeutet auch, effektive Werkzeuge zu nutzen, um aktuelle Wissensdefizite oder kurz- oder längerfristig notwendiges Wissen rechtzeitig zu ermitteln und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Ziele:
Bei Eingabe des Begriffes „Wissensmanagement“ in die Suchmaschine Google werden mehr als 4 Millionen Einträge angezeigt. Bücher zu diesem Thema füllen Regale. Hauptziel des Projektes ist es, für kleinere Unternehmen und Organisationen einen einfach und praktisch handhabbaren Leitfaden (Tool Box) für die Verbesserung des Umgangs mit Wissen zu entwickeln. Hierdurch soll insbesondere der effektive Umgang mit der Ressource Wissen verbessert werden, Wettbewerbsnachteile vermieden bzw. Vorteile durch Wissensvorsprung nutzbar gemacht und Zeitverlust durch uneffektive Suche nach wichtigen relevantem Wissen in den Arbeitsabläufen reduziert werden. Mitarbeiter können angeregt und dazu befähigt werden, ihr Wissen besser zu teilen, Erfahrungen für zukünftige Aufgaben zur Verfügung zu stellen (hierfür bedarf es effektiver Ablage- und interner Informationsmechanismen), Frustration durch Mehrfachentwicklung kann reduziert werden u.a.m.

Die TRAINMOR-KNOWMORE Toolbox konzentriert sich auf folgende Schwerpunkte:

  • Wie sehen bewährte Werkzeuge aus, die das Wissensmanagement unterstützen?
  • Welcher Nutzen ist von der Anwendung zu erwarten?
  • Welche Ressourcen sind erforderlich?
  • Wie könnte die Umsetzung erfolgen?
  • Wo finde ich Hinweise und weiterführende Hilfe?

Transnationale Partner
Das Projekt wurde durch ein Konsortium mit 11 Partnern aus 7 europäischen Ländern umgesetzt. Im Konsortium wirkten Innovations- und Technologiezentren, Universitäten und Forschungsinstitute, private Bildungs- und Beratungseinrichtungen sowie Unternehmensverbände mit.

Ergebnisse unter:
http://www.trainmor-knowmore.eu/

 
     

©2006 pro-kompetenz