STARTSEITE  |  NEWS  |  PROFIL  |  PROJEKTE  |  KONTAKT  |  IMPRESSUM  |  INTERN  |  

 
           
 

Berufliches Qualifizierungsnetzwerk (BQN) Rostock

Verbesserung der Ausbildungssituation für Jugendliche mit Migrationshintergrund

Vom 01. Januar 2004 bis zum 30. Juni 2006 förderte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms Kompetenzen fördern - Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf (BQF) bundesweit den Aufbau von zehn lokalen und regionalen beruflichen Qualifizierungsnetzwerken für Migrantinnen und Migranten (BQN), eins davon im Arbeitsamtsbezirk Rostock. Die Finanzierung erfolgte aus Mitteln des BMBF und des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Zielstellung:

  • durch Bündelung von Erfahrungen und Ressourcen der für die Berufsausbildung der Zielgruppe wichtigen Akteurinnen und Akteure,
  • die konzeptionelle Weiterentwicklung der regionalen Zusammenarbeit,
  • sowie die Sensibilisierung der Wirtschaft und der Öffentlichkeit vor Ort für die Berufsausbildung von Migrantinnen und Migranten
die strukturellen Rahmenbedingungen für die Berufsausbildung zu verbessern.

Ausgangspunkt aller aus diesem Programm geförderten Projekte ist an den Kompetenzen und nicht an den Defiziten der Jugendlichen anzusetzen.

Viele junge Migrantinnen und Migranten verfügen über Potenziale, wie Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kompetenz, die für die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland, besonders auch Mecklenburg-Vorpommern, im Rahmen der EU-Erweiterung bis hin zur Globalisierung notwendig sind. Diese Potenziale gilt es zu erkennen, zu fördern und die Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren.

Kernfelder von BQN-Rostock:

  • Berufliche Beratung und Orientierung
  • Berufsvorbereitung
  • Akquisition von (betrieblichen) Ausbildungsplätzen
  • Interkulturelle Kompetenz von LehrerInnen, BeraterInnen und AusbilderInnen
  • Netzwerkarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit

weitere Informationen und Kontakt: http://www.dienhong.de/

pro-kompetenz hat im Rahmen des Projektes die Funktion des Lokalen Evaluationsbeauftragten übernommen.

 
     

©2006 pro-kompetenz